Infoblatt - Newborn-Shooting
…bester Zeitpunkt in den ersten zwei Lebenswochen
Ideal ist der 4. - 10. Tag nach der Geburt. Warum?
Zu diesem Zeitpunkt schlafen die meisten Babys noch tief und
die noch rundliche Haltung eignet sich perfekt um euer Baby optimal in Pose zu legen


„Ruhe ist das Wichtigste“
Macht wenn möglich am Tag des Shootings keine aufregenden „Ausflüge“ mit eurem Baby. Sonst kann es passieren, dass es keine Ruhe findet und beim Shooting die zuvor gesammelten Eindrücke verarbeitet.
Eltern die tiefenentspannt sind, übertragen die innere Ruhe auf ihr Baby.
Babys bitte vorab wickeln und füttern, ein voller Bauch und eine saubere Windel tragen zu einer guten Shootingbedingung bei. Letzte Windel vor dem Shooting bitte „lockerer“ wickeln und auf lockere Kleidung eures Babys achten, damit Klebestreifen bzw. Hautirritationen auf den Fotos vermieden werden können.
Wickelbodys sind sehr praktisch für diesen Tag
Accessoires wie Körbe, Bettchen, Kisten, Haarbänder und kleine Gewänder stehen im Studio für euch zur Verfügung.


Dauer und Ablauf des Newborn-Shootings
ca. 2-3 Stunden (Keine Angst, ich fotografiere keine 2-3 Stunden pausenlos durch. Viel Zeit wird auch zum Kuscheln und Stillen/Füttern verwendet werden).
Es gib viele verschiedene Sets.
Auf Wunsch sind auch Familienbilder möglich.
Erfahrungsgemäß werden am Anfang die besten Familienbilder mit euren Kindern gemacht.
Zwingt eure (großen) Kinder bitte zu keinem Fotoshooting! (Kinder verschließen sich und wollen dann gar nicht mehr).
Nach dem Familienshooting kümmert sich meistens der Papa oder ein enger Vertrauter um die Geschwisterkinder. Während dieser Zeit werden dann die Fotos vom kleinen Nachwuchs gemacht.


Was passiert, wenn mein Baby die Kleidung dreckig macht oder anspuckt?
Bitte keine Panik, es ist ganz normal und kann passieren. Am Ende eines Shootings wird ein großer Berg in die Waschmaschine gepackt und fertig.


Kann ich mit meinem Baby auch zum Shooting kommen, wenn die Haut schuppt oder es Pickelchen hat?
Kleine Pickelchen, unreine Haut, Storchenbiss oder trockene Stellen werden nach einer professionellen Bildbearbeitung nicht mehr zu sehen sein, es sei denn es ist euer Wunsch. Bei sehr trockener Haut ist es immer gut Rücksprache mit der Hebamme oder dem Kinderarzt zu halten und eine geeignet Creme zu besorgen und bei Bedarf zum Shooting mitzunehmen.


Brauchen wir besondere Kleidung für unser Baby?
Wie oben bereits erwähnt stelle ich Accessoires wie Körbe, Bettchen, Kisten, Haarbänder und kleine Gewänder im Studio für euch zur Verfügung. Für das Baby benötigt ihr keine weitere Kleidung, es sei denn ihr habt etwas Eigenes gekauft und wollt es zum Shooting mitnehmen.


Welche Kleidung ist für die Familienshootings am besten geeignet?
Kleidungsstücke in Naturtönen passen immer sehr gut.
Schön sind zeitlose, helle, fließende Stoffe, Kleider und Hemden, dünne Wollpullover, Strickjacken etc.
Das Wichtigste ist, dass alle farblich abgestimmt sind.
Nehmt Ersatzkleidung mit falls kleinere Missgeschicke passieren.
à bitte keine grellen Farben, wilden Muster, kein Schwarz und keine großen Drucke, wie Comicfiguren, Schriftzüge etc. Das alles lenkt von euch und besonders von eurem kleinen Schatz ab.


Was ist wenn mein Baby während des Shootings Hunger hat?
Das Wohlbefinden des Babys und der Geschwisterkinder steht an erster Stelle. Es können jederzeit Pausen gemachen werden. Wie bereits erwähnt wird keine 2-3 Stunden durchfotografiert, Kuschel- und oder Stillpausen sind in diesem Zeitraum miteinberechnet.



Mein Wusch ist es, dass ihr euch für das Shooting wirklich „Zeit nehmt“,
wenn möglich keine Termine davor oder danach einplant.
Je weniger Stress man sich von Haus aus macht, desto schöner werden die Ergebnisse schlussendlich auf den Fotos ausfallen.
Ich freue mich auf einen angenehmen Tag mit euch!